Metrovacesa will use blockchain technology to offer reliable information to its customers

 

The well-known real estate firm Metrovacesa has launched a new system based on blockchain, which provides customers and interested parties with information about their developments with all the guarantees of security and transparency.

Called „De Confianza“, this project has been developed in collaboration with the Alastria Blockchain Ecosystem consortium, and already has among its partners the main Spanish construction firms.

Alastria Blockchain Ecosystem, is a consortium of which the company is a member, and Data Economy Spain. A collaborative platform dedicated to the development of projects related to data economy and industry 4.0 in different sectors.

As they explained in their official announcement, for its creation they have followed the precepts and rules based on the European blockchain initiatives. They highlight that it is compatible with the EBSI (European Blockchain Services Infrastructure) standard.

Virtual Hackathon encourages developers to test new blockchains
The aim of using this technology is to promote trust and transparency among its partners and customers, betting on innovation.

This initiative is based on a responsible statement made by Metrovacesa and drawn up in Alastria which, through blockchain technology, verifies the information and details relating to each project by third parties, in an objective and transparent manner.

How does it work?

„De Confianza“ makes it easy for clients and potential clients of the developer to have the information and details relating to their developments immediately and easily, with the verification of third parties. By scanning a QR code with your mobile phone, the system allows you to access all the information on the Metrovacesa promotion in which you are interested.

In this way, customers have at their disposal at the points of sale a true and contrasted source of information about their homes and can check data such as the construction company carrying out the work, the licences granted by the public administrations, as well as other participants in the project such as the architect, the marketing company and the financial entity, among others.

As explained by its creators, the validation of the data will be carried out using Alastria’s Digital Identity, and they highlight that they already have the approval of the country’s most important construction companies, such as Avintia, FCC Construcción, Ferrovial and Sacyr, which are also partners of Alastria.

Bakkt Bitcoin Trader Futures eröffnet Lagertüren

Nach einem Jahr, in dem die jungen Tochtergesellschaften der Intercontinental Exchange, Bakkt, ihre Enten in Folge haben, bereitet sich die junge Tochtergesellschaft Bakkt auf die Einführung ihrer physisch gelieferten Bitcoin-Futures vor, die am 23. September den Handel aufnehmen werden.

Bakkt hat nun angekündigt, dass ihre Kunden mit der Einzahlung von Geldern in das Bakkt Warehouse beginnen können, dem qualifizierten Depotführer für die Kryptowährungshandelsplattform.

Die Bitcoin Trader Lagertüren werden einige Wochen vor Handelsbeginn, am 6. September, geöffnet

Das Angebot von Bakkt im Bereich Bitcoin Trader Futures ist sehr interessant, da Bakkt akribisch daran gearbeitet hat, ein vollständig reguliertes und kontrolliertes Umfeld zu schaffen. Dieses Regulierungsniveau, gepaart mit dem traditionellen Bitcoin Trader Produkt aus Terminkontrakten, ist eine verlockende Perspektive für traditionelle Bitcoin Trader Investoren und Händler.

Teil ihres durchgehenden regulierten Angebots ist das Bakkt Warehouse, das, wie Sie erwarten würden, ein: „eine regulierte und sichere qualifizierte Verwahrstelle für Bitcoin, um unsere Terminkontrakte zu unterstützen“, erklärte die Ankündigung.

Was das Angebot von Bakkt Futures außerdem so attraktiv macht, ist, dass sie sich in einzigartiger Weise nicht auf ungeregelte Spotmärkte für die Abrechnungspreise verlassen.

Verwahrstelle für Bitcoin

Das ist gemeint mit „physisch zugestellten Bitcoin-Futures“

Das bedeutet, dass die Kunden nach Ablauf ihres Vertrages anstelle von Barzahlungen – wie bei CME und CBOE – die tatsächliche Kryptowährung erhalten. Diese Bitcoin-Fonds stammen dann aus dem voll regulierten Bakkt Warehouse.

Darüber hinaus werden die Bitcoin-Futures von Bakkt mit einem Hauch zusätzlicher Regulierung an der Börse auf ICE Futures U.S. gehandelt und an der ICE Clear U.S., die von der CFTC staatlich reguliert wird, gecleart.

Im Wesentlichen wurden alle Befürchtungen bezüglich regulatorischer Eingriffe oder Bedenken bezüglich der „Wilden Westen“-Seite der Dinge im Kryptowährungsraum von Bakkt angesprochen, um ein professionell aussehendes Produkt auf den Markt zu bringen.

Natürlich wird es auch für das Unternehmen von Vorteil sein, dies richtig zu machen und ein gutes Angebot zu machen. Der Bitcoin-Futuresmarkt entstand, als der Preis von Bitcoin Ende 2017 seinen Höchststand erreichte, und seitdem gab es viel Geld und Handelsvolumen.

Ein aktueller Bericht von Forbes hat gezeigt, dass CME Bitcoin Futures im Mai 2019 ein durchschnittliches tägliches Volumen von 515 Millionen Dollar erreichten; das sind im Durchschnitt mehr als 13.600 Kontrakte pro Tag. Zweifellos hofft Bakkt, dass sie mit ihrem voll regulierten, physisch gelieferten Bitcoin-Futures-Kontrakt einen Teil dieses Marktes, wenn nicht sogar ein paar Scheiben, einnehmen können.